Kosten

Kosten

Wir verstehen uns als Ihr Sparringspartner auf dem Weg zur Wiedererlangung Ihres Führerscheins. Unsere langjährige Erfahrung in der MPU-Vorbereitung unterstützt Sie dabei in allen Schritten.
Ihre Beratung ist ein individueller Prozess, den Sie nur fachlich gut ausgebildeten Coaches anvertrauen sollten. Jeder Fall ist einzigartig und erfordert ein individuell abgestimmtes Konzept der Beratung und Schulung. Somit können wir bezüglich der Kosten keine pauschale Auskunft geben.
Nachdem wir uns Ihre persönliche Vorgeschichte angehört haben, die Lage und das weitere Vorgehen einschätzen können, erhalten Sie von uns einen verbindlichen Kostenvoranschlag.

 

Das Erstgespräch
ist für sie kostenlos und unverbindlich. Damit wir Sie bestmöglich unterstützen können, bringen Sie hierzu alle relevanten Unterlagen mit (Schreiben der Führerscheinstelle, Strafbefehl, ggf. vorherige Gutachten, Verkehrsakte etc.) Im Erstgespräch geht es darum, Ihre Chancen einzuschätzen und weitere Schritte mit Ihnen zu planen.

 

Kosten für eine MPU-Vorbereitung
sind von Fall zu Fall unterschiedlich. Sie sind abhängig von der der jeweiligen Sachlage. Die Beratung wird ausgehend von Ihren Wünschen und Bedürfnissen individuell zusammengestellt. Wir berechnen keine Pauschalgebühr, sondern Ihre Investition setzt sich stets einzelfallbezogen aus den tatsächlich benötigten und durchgeführten Maßnahmen zusammen.

 

MPU-Simulation
Selbstverständlich bieten wir diesen Service auch für Interessierte an, die Ihre Vorbereitung nicht bei uns gemacht haben. Geeignet ist die MPU-Simulation auch für diejenigen, die ohne Vorbereitung in die MPU gehen wollen oder Angst vor der MPU haben. Die MPU-Simulation dauert zwischen 60-90 Minuten und wird von einer erfahrenen, ehemaligen Gutachterin durchgeführt. Am Ende des Gesprächs erhalten Sie, ebenso wie in der MPU, eine Sachstandsmitteilung, welche Ihnen mögliche, noch vorhandene Schwachstellen aufzeigt. Kostenpunkt € 150.-.

 

Ihre Investition ist bei uns gut angelegt. Geben Sie uns die Chance, Sie im persönlichen Gespräch von uns und unserer Erfahrung zu überzeugen.
Sollten Sie aktuell Arbeitslosengeld (ALG I/ ALG II) beziehen, könnten Sie bei der Agentur für Arbeit einen Antrag auf Kostenübernahme der MPU bzw. MPU-Vorbereitung, etc. stellen.